Neuer Roman “Überleben am Red River” -– Vernissage 21. März 2018
Bald ist es soweit: Der neue Roman erscheint! Nach einer Kanadareise, vielen Recherchen, intensivem Schreiben und Überarbeiten geht der Satz bald in die Druckerei. Die Vernissage findet in der Buchhandlung Stauffacher in Bern statt, Mittwoch, 21. März 2018, 20 Uhr. Musikalische Begleitung: Thomas Keller, Halszither.

Schreibworkshops im Berner Oberland
Lust auf Schreiben in einer kleinen Gruppe, unter Anleitung und mit Tipps einer Autorin? Wir experimentieren mit verschiedenen Textarten, probieren Stile aus und schreiben fantasievolle Geschichten. Die Daten für die Workshops 2018 stehen fest (siehe “Schreibkurse”) -– Anmeldung ab sofort möglich.

Lesung in der Bibliothek Zweisimmen (“Simmental Zeitung”, 26. Mai 2016)
“Mit fesselnder und eindrücklicher Stimme liess Therese Bichsel die Zuhörer in die Welt der Familie Ammeter eintauchen. Eine berührende Geschichte über drei Epochen, in der vor allem die Frauen der Familie im Vordergrund stehen.”

Suche nach besserem Leben (“Zeitlupe”, Walservereinigung Graubünden, März 2016)
“Im Buch ‘Die Walserin’ spannt Therese Bichsel den zeitlichen Bogen von 1300 bis 1945 und zeigt anhand von vier Frauenschicksalen, wie Auswandererfamilien anderswo ihr Glück versuchen mussten. (…) ‘Die Walserin’ beruht auf historischen Tatsachen und zeigt, wie zu jeder Zeit Menschen auf der Flucht vor Armut eine neue Heimat suchten.”

Lesung zum Jubiläum der Bibliothek Münster (“Walliser Bote”, 27. Februar 2016)
“Hauptperson von ‘Die Walserin’ ist die Lötschentalerin Barbara, welche mit anderen Auswanderern vom Lötschental über die Wetterlücke nach Ammerten ins hintere Lauterbrunnental auswandert. (…) Wie die Autorin im dritten Teil der Geschichte die Geschehnisse geschickt auf die Lötschentalerin Barbara zurückführt, ist packend …”.

Musikalische Lesung, Unterseen (23. Oktober 2015)
Im vollen Kleintheater Stadtkeller fand ein besonderer Anlass statt: Die Autorin las aus „Die Walserin“, musikalisch begleitet vom Trio „Bärner Rose“. Die alten Volkslieder und musikalischen Intermezzi von Sängerin Ursula Fahrni, Sänger Markus Metzger und Akkordeonist Udo Auch und die Lesung fügten sich zu einem gelungenen Ganzen.

Vernissage Buchhandlung Stauffacher, Bern (9. Sept. 2015)
Die Vernissage des Romans „Die Walserin“ fand in der Buchhandlung Stauffacher statt. Der Verlag schreibt: “Autorin Therese Bichsel verwebt verschiedene Zeitebenen zu einer eindrücklichen Familiensaga über mehrere Jahrhunderte, die exemplarisch für viele Schicksale von Schweizer Auswanderern steht.”

Jubiläumsfeier 200 Jahre Elfenau (Mai bis Oktober 2014)
Anna Feodorowna kaufte das Brunnaderngut 1814 und gab ihm den Namen “Elfenau”. Die Stadt Bern, heutige Besitzerin des Gutes, feierte das Elfenau-Jubiläum mit diversen Festlichkeiten. Die Lesungen mit Teezeremonie und Musik in der Kleinen Orangerie Elfenau fanden Anklang und waren schnell ausverkauft.

“Grossfürstin Anna” in Coburg (Mai 2013)
Am 6. Mai 2013 fand eine Lesung statt in Schloss Ehrenburg, Coburg (D), der Heimatstadt von Juliane von Sachsen-Coburg/Grossfürstin Anna. Das “Coburger Tageblatt” und die “Neue Presse Coburg” berichteten am 8./11. Mai über den Anlass, der auf reges Interesse stiess.

“Catherine de Watteville” – französische Ausgabe (Frühjahr 2013)
Am 26. April 2013 wurde im Schloss Oron im Waadtland die französische Ausgabe des Romans “Catherine von Wattenwyl” lanciert. “Catherine de Watteville” erscheint bei Editions de l’Aire in Vevey.

“Grossfürstin Anna” – Abdruck in “Berner Zeitung” (Dezember 2012)
Vom 24. Dezember 2012 bis 15. März 2013 wurde “Grossfürstin Anna” als Fortsetzungsroman in der “Berner Zeitung” BZ abgedruckt.

Sonntagsgespräch im Regionaljournal Bern Freiburg Wallis (30.09.2012)
Ende September wurde dieses Gespräch zwischen Therese Bichsel und Christian Strübin zum neuen Roman „Grossfürstin Anna“ ausgestrahlt.                                     
Das Interview ist hier abrufbar

Reportage BZ zum Roman „Grossfürstin Anna“ (15./16.09.2012)
Mitte September publizierte die „Berner Zeitung“ eine facettenreiche Reportage mit vielen Illustrationen zu Anna Feodorowna und ihrem Gut Elfenau in Bern.         
Russische Fürstin wirkte Wunder in Bern

Rezension “Der Bund” zum Roman „Grossfürstin Anna“ (14.09.2012)               
Blick hinter die schönen Fassaden

SF Dok über die Berner Familie von Wattenwyl (19.04.2012)
Im April 2012 strahlte das Schweizer Fernsehen die Dokumentation “Von Schlossherren, Spioninnen und Grosswildjägern” aus, worin unter anderem auch die Lebensgeschichte von Catherine von Wattenwyl thematisiert wurde. Das Interview zu Catherines Zeit im Gefängnis folgt ab Minute 27:27.
DOK vom 19.04.2012