Tickets für Mittwoch 23. Okt. 2019, 19 Uhr, Nordamerika Native Museum
Tickets für diese Lesung im Rahmen von “Zürich liest” können unter folgendem Link bestellt werden: https://www.zuerich-liest.ch/veranstaltung/-lesung-mit-therese-bichsel-ueberleben-am-red-river-im-nonam/20191023170000/

Ein neues Manuskript entsteht …
Seit Anfang 2019 arbeite ich an einem neuen Manuskript. Das Thema ist noch nicht öffentlich. Gern tauche ich immer wieder in diese Welt ein. Und ich hoffe natürlich, dass das Buch (im Herbst 2020?) erscheinen und die LeserInnen für sich gewinnen wird.

2. Auflage “Überleben am Red River”
Im November 2018 war die erste Auflage des Romans fast ausverkauft. Der Zytglogge-Verlag gab die zweite Auflage in Auftrag, die im Dezember – rechtzeitig für Weihnachten – in die Buchläden gelangte.

Beitrag auf Swissinfo: “Swiss women settlers have their stories told” 
Auf der Plattform swissinfo.ch erschien im November 2018 ein interessanter, informativer Artikel des Journalisten Dale Bechtel zu “Überleben am Red River” in englischer Sprache. Aufgrund dieses Artikels erhielt die Autorin verschiedene Mails aus Kanada und den USA – von Forschenden am Thema Red-River-Kolonie und von Nachkommen der dargestellten Personen. https://www.swissinfo.ch/eng/business/historical-migrations_belated-honour-bestowed-on-swiss-women-in-red-river-colony/44494444

Beitrag zu “Überleben am Red River” auf Radio SRF 2
Einen interessanten, informativen Beitrag zum Roman “Überleben am Red River” und der Auswanderer- und Migrationsthematik, produziert durch Daniela Huwyler, sendete Radio SRF 2 am 17. und 18. April 2018. Der Beitrag ist nachzuhören unter dem folgenden Link: SRF2 Red River 2018

Roman “Überleben am Red River”
Die Berner Vernissage fand am 21. März 2018 in der Buchhandlung Stauffacher statt, die Interlakner Buchpräsentation am 25. April in der Buchhandlung Krebser.
Rezensionen/Porträts in der Presse u.a.: “Der Bund” 10. März, “Berner Zeitung” 20. März, “Berner Oberländer” 27. April 2018.

Vernissage Buchhandlung Stauffacher, Bern (9. Sept. 2015)
Die Vernissage des Romans „Die Walserin“ fand in der Buchhandlung Stauffacher statt. Der Verlag schreibt: “Autorin Therese Bichsel verwebt verschiedene Zeitebenen zu einer eindrücklichen Familiensaga über mehrere Jahrhunderte, die exemplarisch für viele Schicksale von Schweizer Auswanderern steht.”

Jubiläumsfeier 200 Jahre Elfenau (Mai bis Oktober 2014)
Anna Feodorowna kaufte das Brunnaderngut 1814 und gab ihm den Namen “Elfenau”. Die Stadt Bern, heutige Besitzerin des Gutes, feierte das Elfenau-Jubiläum mit diversen Festlichkeiten. Die Lesungen mit Teezeremonie und Musik in der Kleinen Orangerie Elfenau fanden Anklang und waren schnell ausverkauft.

“Grossfürstin Anna” in Coburg (Mai 2013)
Am 6. Mai 2013 fand eine Lesung statt in Schloss Ehrenburg, Coburg (D), der Heimatstadt von Juliane von Sachsen-Coburg/Grossfürstin Anna. Das “Coburger Tageblatt” und die “Neue Presse Coburg” berichteten am 8./11. Mai über den Anlass, der auf reges Interesse stiess.

“Catherine de Watteville” – französische Ausgabe (Frühjahr 2013)
Am 26. April 2013 wurde im Schloss Oron im Waadtland die französische Ausgabe des Romans “Catherine von Wattenwyl” lanciert. “Catherine de Watteville” erscheint bei Editions de l’Aire in Vevey.

Rezension “Der Bund” zum Roman „Grossfürstin Anna“ (14.09.2012)               
Blick hinter die schönen Fassaden

SF Dok über die Berner Familie von Wattenwyl (19.04.2012)
Im April 2012 strahlte das Schweizer Fernsehen die Dokumentation “Von Schlossherren, Spioninnen und Grosswildjägern” aus, worin unter anderem auch die Lebensgeschichte von Catherine von Wattenwyl thematisiert wurde. Das Interview zu Catherines Zeit im Gefängnis folgt ab Minute 27:27.
DOK vom 19.04.2012